Snacks, die von Herzen kommen

Liebevolle Rezeptideen zum Valentinstag

Mit diesen einfachen Tipps und Tricks überrascht ihr eure Liebsten beim herzhaften Frühstück im Bett oder einem romantischen Candle-Light-Dinner!

14.02.2019

Liebe geht durch den Magen: Für den Partner zu kochen ist eine der schönsten Liebeserklärungen überhaupt. Gleichzeitig gehört gemeinsames Essen zu den sinnlichsten Erfahrungen, die zwei Menschen miteinander teilen können.

Mit den folgenden Tipps und Tricks zaubert ihr im Handumdrehen herzhafte Snacks, die nicht nur von Herzen kommen, sondern auch mit viel Liebe gemacht sind. Und weil sie ganz einfach zubereitet sind, könnt ihr eure Liebsten damit auch das ganze Jahr überraschen (oder euch selber verwöhnen 😉).

Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit!

Wiener Würstchen-Herzen mit Spiegelei-Füllung

Zutaten:
Pro Würstchen-Herz je 1 Ei, 1 Heimatland Wiener Würstchen, 1 Zahnstocher und Gewürze eurer Wahl.

Und so geht’s:
Schneide die Würstchen der Länge nach in der Mitte auf und lass an einem Ende ein Stück von etwa 1 cm Länge verbunden.
Biege die gespaltenen Enden vorsichtig nach außen und bring sie auf der anderen Seite wieder zusammen. Pass auf, dass das Würstchen dabei nicht bricht.
Mit einem Zahnstocher werden die Enden nun befestigt, so dass eine Herzform entsteht.
Brate die Würstchenherzen in einer vorgeheizten Pfanne von beiden Seiten leicht an.
Gib nun ein Ei in die Mitte jedes Herzens und lasse sie bis zum gewünschten Festigkeitspunkt braten. Nach Belieben mit Gewürzen und Kräutern garnieren.

Amors Pfeil trifft Bockwurst- und Cocktailtomaten-Herzen

Zutaten:
Pro Herz benötigt ihr je 1 Heimatland Bockwurst, 1 Cocktailtomate, 1 Zahnstocher und Schnittkäse eurer Wahl.

Und so geht’s:
Schneide die Enden der Bockwurst schräg ab und setze sie danach an der Schnittkante so zusammen, dass ein Herz entsteht. Zur Stabilisierung einen Zahnstocher durch die Mitte stecken.

Schneide aus dem Käse kleine Pfeilspitzen und -Enden aus und befestige diese an den Enden des Zahnstochers.
Für die Cocktailtomaten-Herzen kannst du gleichermaßen vorgehen (je nach Form der Tomaten müssen diese jedoch nicht in der Mitte geteilt werden).

Tipp:
Die übrig gebliebenen Bockwurststücke könnt ihr hervorragend zu einem Wurstsalat verarbeiten oder damit euer Rührei aufpeppen.

Leberkäs mit Herz aus Spiegelei

Zutaten:
Pro Portion je 1 Heimatland Feinen/Groben Fleischkäs, 1 Ei und Gewürze eurer Wahl sowie einen Herzausstecher (falls vorhanden).

Und so geht’s:
Aus dem Fleischkäs mit einer entsprechenden Herz-Ausstechform (oder mit einem Messer) ein Herz ausstechen und jeweils einen etwa 1 cm breiten Rand lassen.
In einer vorgeheizten Pfanne von beiden Seiten leicht anbraten.
Das Ei trennen und nur so viel Eiweiß in das Herz geben, dass noch etwas Platz nach oben bleibt. Nun das Eigelb in die Mitte setzen.
Bei schwacher Hitze zugedeckt stocken lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Tipp:
Mit der Herz-Ausstechform könnt ihr auch ganz einfach Toastbrot, Schnittkäse, Gurken etc. ausstechen. So wird aus jedem Käsebrot im Handumdrehen ein weiterer Liebesbeweis für eure Liebsten!

Einen Toast auf die Liebe (mit feinem Fleischwurst-Salat)

Zutaten:
Für 4 Portionen:
1 Heimatland Fleischwurst
6 – 8 Cornichons
2 EL Joghurt
2 EL Mayonnaise
1 TL mittelscharfer Senf
Schnittlauch, Petersilie
Gewürze

Und so geht’s:
Die Fleischwurst in feine Streifen schneiden.
Die Cornichons halbieren und in feine Würfel schneiden.
Joghurt, Mayonnaise, Senf sowie nach Belieben Schnittlauch und Petersilie dazufügen und alles verrühren.
Den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp:
Für die Zubereitung des Fleischsalats eigenen sich z.B. auch die Bockwurst-Stücke, die bei der Zubereitung der Amor-Herzen übrig geblieben sind 😉.

Weitere Artikel zum Thema "Aktuelles"